Liebe engagierte Helferinnen und Helfer!

Liebe Interessenten!    

Hier wieder in Kürze die aktuellsten News:    

*** Freiwilligen Treffen im FWH ***  

Am 18.4. fand im Flüchtlingswohnhaus auf Einladung der Diakonie ein Freiwilligen-Treffen statt. Zur Zeit befinden sich 96 AsylwerberInnen im FWH, die überwiegende Mehrheit Afghanen im Familienverbund, nur 26 alleinstehende Männer. Insgesamt sind 11 Nationen vertreten.

Bedingt durch die hohe Anzahl an Kindern (41) sind wir sehr froh & dankbar über Freiwilligen-Unterstützung wie Lernclubs, Spielenachmittage, integrative Spielgruppen etc.. Ein Kritikpunkt hier wurde diskutiert: die Verbesserung der Kommunikation und damit v. a. der Koordination aller Aktivitäten. Auch die Deutschkurse laufen gut. Es wurde aber angeregt, einen Überblick über alle Angebote zu schaffen, worum sich dankenswerter Weise Simone bereits angenommen hat. Mehr dazu demnächst im Forum.  

Der „Fussballverein“ will künftig auch bei Turnieren starten. Es wird derzeit eruiert bei welchen, und wie hoch das Nenngeld ist, sowie die Finanzierung hiervon. Diesbezüglich wären aber zukünftige Berichte bzw. Erfolge lesenswert. Freiwillige vor!  

Es gibt auch ein Gartenprojekt im FWH. Derzeit erfolgt erst die Aufteilung der Beete, wer weitere Infos haben und sich einbringen will, bitte übers Forum (Karin Kristl koordiniert).  

Es wurden im Zuge der Grünen Fahrradbörse bereits einige Fahrräder gespendet und auch bereits dem FWH überbracht. Herzlichen Dank dafür! Es besteht aber auch weiterhin ein besonderer Bedarf gerade jetzt zur wärmeren Jahreszeit an Fahrrädern, sowie an Roller-Skates, Scootern und Schützern dafür, und die Diakonie hat auch um Fahrradständer und Fahrradschlösser (wenn möglich MIT Schlüssel) gebeten.  

Generell für Sachspenden: wer etwas ins FWH bringt, bitte mit einem Zettel versehen, auf dem steht „für Vanessa“, damit es keine Streitereien und traurige Kinder gibt. Danke!  

Vanessa Appenzeller wird zukünftig jeden Donnerstag von 15:00 bis 18:00 Uhr im FWH speziell für Anfragen von Freiwilligen bzw. bezüglich der Freiwilligen-Tätigkeiten zur Verfügung stehen.  

Es soll auch einen Freiwilligen-Basiskurs geben, Infos dazu folgen noch.  

Und im Sommer (Juni?) soll es dann endlich auch ein Hoffest geben. Ein fixer Termin wurde aber noch nicht festgelegt. Infos folgen, sobald verfügbar.  

Leider wurde nicht besprochen, ob es Wünsche bezüglich der Freizeitaktivitäten seitens der FWH-Bewohner gibt, bzw. welche Möglichkeiten sich noch bieten würden oder sinnvoll wären bzw. zu adaptieren wären. Vielleicht besprechen wir das aber auch einfach beim nächsten Jour-Fixe (siehe unten!). Wer dazu Infos von den Bewohnern hat, bitte kommen und einbringen.    

 

*** Aktivitäten im Eltern-Kind-Zentrum Neulengbach ***  

Seitens EKIZ ist angedacht am 27. Mai, am Tag der Nachbarschaft, ein Familienfest zu veranstalten. Genauere Infos und Einladung dazu kommen noch.  

Ebenso gibt es auch weiterhin jeden Montag von 15:30 bis ca. 17:30 eine integrative Spielgruppe. Es heißt zwar Spielgruppe, aber der Plan ist, einen Fixpunkt zum Kennenlernen und Austauschen zu haben, nicht unbedingt nur für Kinder. In diesem Sinne eine Bitte an alle, die Flüchtlingsfamilien näher kennen: bitte erzählt ihnen davon und ladet sie ein oder gebt Kontakte an Christine Nebosis weiter, sodass man sie einladen kann... und kommt auch ab und zu mal selbst vorbei... ;-)  

Kontakt: atelier@1000blum.at     

 

*** „Tauschladen für alle“ in Altlengbach ***  

Das Soziallager in Altlengbach wurde umbenannt. Der neue, gemeinsame Name lautet: "Karussell - Tauschladen für alle". Der Begriff "Karussell" ist der Überbegriff für alle Aktivitäten der Flüchtlingshilfe in Altlengbach (Betreuung, Deutschkurse und eben der Tauschladen). Der Tauschladen befindet sich in der Hauptstraße 32 in Altlengbach. Das ist im Ortszentrum, direkt gegenüber der Kirche. Die Öffnungszeiten sind jeden Mittwoch von 17 bis 19 Uhr.     

 

*** 6. Jour Fixe Mo., 2.5. um 18 Uhr im EKIZ ***  

Der 6. JF wird am Mo., 2.5. um 18 Uhr wie gewohnt in der Villa Rosa, Ulmenhofstrasse 214 stattfinden. Wer Kapazitäten hat, sich einer der bereits bestehenden Arbeitsgruppen anzuschließen oder selbst Ideen einbringen und mitdiskutieren möchte, ist wie immer herzlich willkommen!    

 

Ein riesengroßes „DANKE“ an alle freiwilligen Helferinnen und Helfer, dass ihr es macht und dass ihr dranbleibt - you make this world a little bit better ;-)    

 

Wie immer mit ganz herzlichen Grüßen,

Heinz    

 

Wer den Newsletter nicht mehr haben möchte, bitte per Antwort auf dieses Mail bekannt geben. Über Anregungen, Wünsche und Kritik freuen wir uns.