7. Jour Fixe am 27.6.2016 um 18 Uhr im EKIZ

  • 508 Ansichten
  • Letztes Post 26 Juni 2016
Heinz Prochazka hat das gepostet 01 Juni 2016

Herzliche Einladung zu unserem 7. JF, das wir dankenswerter Weise wieder im EKIZ (Ulmenhofstr. 214) machen dürfen. Und zwar am Montag, den 27. Juni ab 18 Uhr.

Wir planen diesmal eine/n ExpertIn rund um das Thema Asyl einzuladen. In diesem Zusammenhang: wer facebook-Zugang hat bitte dort, wer nicht gerne auch hier: bitte alle Fragen als Kommentar schon vorab posten, damit wir entsprechend vorbereitet sind und ggf. Fragen clustern können.

 

Wir freuen uns auf rege Teilnahme! :-)

+++ ACHTUNG! Beginn auf 18 Uhr vorverlegt! +++ 

Sortiert nach: Standard | Neueste | Stimmen
Eva Kraus hat das gepostet 01 Juni 2016

Herbert Langthaler von der Asylkoordination hat zugesagt, beim Jour Fixe dabei zu sein. Wir sollten konkrete Fragen an ihn ausarbeiten - bitte bis 14. Juni posten oder mir per Email schicken (eva-kraus@gmx.at) und ich leite das dann weiter.

Eva Kraus hat das gepostet 13 Juni 2016

Wer den Jour Fixe nutzen möchte, um fundierte Antworten eines Asylexperten auf Fragen zu allen Themen rund um Asylverfahren, Integration, Grundversorgung/Mindestsicherung für Geflüchtete, etc. zu erhalten, kann diese noch bis Do., 16.06. hier posten oder per Email schicken. Dies dient Herbert Langthaler zur Vorbereitung und hilft uns allen, möglichst konkrete Infos zu erhalten.

Bisher haben sich folgende Fragen/Themenbereiche ergeben:

  • Subsidiärer Schutz: Welche Leistungen erhalten Geflüchtete, die in Österreich subsidiären Schutz erhalten? Wie hoch sind die monatlichen Zahlungen in Niederösterreich pro Person? Unter welchen Umständen erhalten subsidiär Schutzberechtigte Mindestsicherung statt nur den niedrigen Grundversorgungsbetrag?
  • Welche Möglichkeiten zur Beschäftigung gibt es für AsylwerberInnen/subsidiär Schutzberechtigte/anerkannte Flüchtlinge derzeit? In welcher Form können hier Vereine, Privatpersonen, aber z.B. auch die Gemeinde eingebunden werden?
  • Welche konkreten Auflagen müssen anerkannte Flüchtlinge erfüllen, um die Mindestsicherung zu gewährleisten (Deutschprüfungen, Wertekurse,...)? In welchem Zeitrahmen?
  • Wie kann bei Deutschkursen sichergestellt werden, dass die TeilnehmerInnen ein einheitliches Niveau erreichen, mit dem sie auch die vorgeschriebenen Prüfungen erfolgreich absolvieren können? Existieren Konzepte zur Unterstützung von ehrenamtlich Unterrichtenden? Wenn ja, welche/wo?
  • Was geschieht mit Menschen, die wegen positiven Ausgangs ihres Asylverfahrens aus organisierten Unterkünften ausziehen müssen, aber keinen privaten Wohnraum finden? Wie kann man hier am Besten unterstützen?

Bitte gebt uns auch Bescheid, wenn Ihr am Jour Fixe teilnehmen möchtet, damit wir vorab ungefähr den Platzbedarf einschätzen können - DANKE!

Silvia Gramang-Haring hat das gepostet 17 Juni 2016

Harald und ich nehmen teil

Michael Jonas hat das gepostet 19 Juni 2016

Ich möchte ebenfalls kommen.

Eva Kraus hat das gepostet 22 Juni 2016

Bisher gibts insgesamt 12 TeilnehmerInnen beim Jour Fixe. Bin schon gespannt auf diesen Abend und freue mich, dass wir einen Experten dabei haben werden, der uns sicher bei einigen Themenbereichen weiterhelfen kann. Lasst uns diese Chance nutzen, um gemeinsam unsere weiteren Schritte planen zu können - kommt zahlreich!

Eva Kraus hat das gepostet 26 Juni 2016

Morgen Jour Fixe, nicht vergessen! Bisher gibts etwa 20 Anmeldungen. Wird sicher ein interessanter Abend!

Close