Sach- und/oder Zeitspenden fürs Flüchtlingswohnhaus

  • 1,7K Ansichten
  • Letztes Post 04 Januar 2016
Flüchtlingswohnhaus Neulengbach hat das gepostet 03 Dezember 2015

Liebe "Neulengbach Hilft"-Engagierte,

es ist schön zu sehen, wie viel Bereitschaft von Ihnen gezeigt wird, sich für Schutzsuchende in Form von Sach- und/oder Zeitspenden zu beteiligen.

Gestern sind die ersten BewohnerInnen ins Wohnhaus eingezogen.

Damit die alte Kaserne richtig wohnlich und gemütlich gestaltet werden kann, bedarf es noch an Einigem:

- Tische

- Sessel

- Kästen

- Couch

- Mikrowelle

- Räder (+ Fahrradschlösser)

- D-Kurse

- Leute die helfen Zimmer vorzubereiten (ausmalen, putzen, Betten aufstellen)

- Leute die helfen ein Kinderzimmer einzurichten und zu gestalten

- Fahrtendienste für Einkäufe

Wenn Sie eines dieser Sach- und/oder Zeitspenden anbieten können, dann melden Sie sich bitte zwischen 10h-12h unter folgender Nummer: 0664 842 10 88

Vielen Dank!

Wir freuen uns auf ein gemeinsames Miteinander!

Liebe Grüße

Flüchtlingswohnhaus Neulengbach

 

 

 

Sortiert nach: Standard | Neueste | Stimmen
Flüchtlingswohnhaus Neulengbach hat das gepostet 03 Dezember 2015

p.s.: Wir brauchen auch dringend Decken! - Jeder Zeit möglich vorbei zu bringen!

(Sollten es Daunendecken, etc. sein, dann bitte mit Bettzeug)

DANKE!

Silvia Schweighofer hat das gepostet 04 Dezember 2015

Ich melde mich morgen bei der angegebenen Handynummer, kann eine Mikrowelle spenden und vorbeibringen!

LG, Silvia Schweighofer

  • Gefällt
  • Claudia Anderl
Claudia Anderl hat das gepostet 05 Dezember 2015

ich melde mich auch kommende woche für diverse arbeiten, malern oder das spielzimmer herrichten.

ein gitterbett + matratze hätte ich noch abzugeben.

Georg Löffler hat das gepostet 05 Dezember 2015

Ich kann gerne Fahrtendienste für Einkäufe bzw zur Tafel übernehmen

  • Gefällt
  • Claudia Anderl
Barbara Löffler hat das gepostet 07 Dezember 2015

Ich war heute mit meinen Söhnen im Flüchtlingswohnhaus Betten zusammen bauen. Da gibt es noch immer viel zu tun. An Arbeitstagen melden unter 06648421088. Das ist die Nummer des Diensthandys. Aktuell werden noch Decken und Kinderwägen (zum Sitzen) gebraucht. Es sollen sich auch Menschen finden, die möglichst regelmäßig mit den EinwohnerInnen zum Einkaufen fahren. Das kann alles mit der diensthabenden Betreuerin besprochen und ausgemacht werden.

  • Gefällt
  • Georg Löffler
  • Claudia Anderl
Eva Kraus hat das gepostet 08 Dezember 2015

Ich hab für den Klammgruberhof von einer Firma einige Einkaufstrolleys gesponsert bekommen. Soll ich dort fragen, ob wir ev. auch welche für NLB haben könnten? Dann wäre mehr Möglichkeit zur Selbständigkeit gegeben und die Leute wären nicht immer auf Fahrtendienste angewiesen sondern nur, wenn sie echt größere Einkaufsaktionen vorhaben.

Flüchtlingswohnhaus Neulengbach hat das gepostet 09 Dezember 2015

Liebend gerne nehmen wir für die Leute im Haus Einkaufstrolleys entgegen!! - Super Idee!!

 

Eva Kraus hat das gepostet 09 Dezember 2015

Alles klar, dann kümmer ich mich mal drum - kann nix versprechen, aber werd mein Möglichstes tun! Habt ihr eine Emailadresse?

Flüchtlingswohnhaus Neulengbach hat das gepostet 10 Dezember 2015

Liebe Frau Kraus,

bitte wenden Sie sich per Mail an edith.koessl@diakonie.at und/oder vanessa.appenzeller@diakonie.at

(wir sind ab sofort für Spenden/Freiwillige etc zuständig)

LG,

Edith und Vanessa vom Flüchtlingswohnhaus Neulengbach

  • Gefällt
  • Barbara Bach
Eva Kraus hat das gepostet 10 Dezember 2015

Wunderbar, Danke! Melde mich sobald ich was weiß.

Maria Siegl hat das gepostet 11 Dezember 2015

Es gibt seit Längerem die Bemühung , Räumlichkeiten - so zentral wie möglich in NLGB - für eine Kleidersammelstelle zu finden. Bis jetzt dürften sich die gesammelten Kleider in der Garage der Pfarre befinden.

Der Mosaikshop in Eichgraben ist vorbildlich und sehr gut organisiert. Die Menschen können zu vorgegebenen Zeiten betreut das Notwendigste aussuchen und finden gleichzeitig soziale Kontakte. Vor allem wird mit den Kleidern sorgsam umgegangen und die Flüchtlinge müssen nicht in Bananenkisten oder Säcken wühlen.

Falls jemand einen Hinweis über leerstehende Räumlichkeiten hat, würde ich dem gerne nachgehen. Ich kann nicht glauben, daß wir in NLGB nicht hinkriegen, was woanders selbstverständlich funktioniert.

Ich bin über jeden Hinweis dankbar und ev. könnten wir Näheres am 16. 12. ab 19 Uhr im EKIZ besprechen.

Ich hoffe sehr, daß viele kommen werden.

Natürlich würde ich dafür auch meine Zeit zur Verfügung stellen. Und sicher haben wir Leute in der Gruppe, die das auch sinnvoll finden.

Eva Kraus hat das gepostet 14 Dezember 2015

Im Lauf der Woche werden den BewohnerInnen des Wohnhauses 20 Trolleys zum Einkaufen zur Verfügung gestellt. Melde mich noch wegen genauer Zeit der Übergabe. 

Lieben Gruß, Eva

Eva Kraus hat das gepostet 17 Dezember 2015

Fein, dass die ersten Trolleys gut angekommen sind!

15 weitere werden im Jänner geliefert.

  • Gefällt
  • Thomas Mutzl
Maria Siegl hat das gepostet 19 Dezember 2015

Beim 2. Jour fix am 16. 12. haben wir uns darauf geeinigt, Räumlichkeiten für einen Kleidershop in  Nlgb. zu suchen - so zentral wie möglich.

Ich habe die Koordination dieses Plans übernommen . Da ich nicht mehr berufstätig bin, kann ich einige Zeit für die Suche erübrigen.

Bitte, wem auch immer ein leerstehendes Objekt auffällt, oder ev. zielführende Kontakte hat, hier im Forum mitteilen oder direkt an mich wenden: 0664 1143406 oder maria.siegl@aon.at

Vielen Danke für eure Mithilfe !

Heinz Prochazka hat das gepostet 20 Dezember 2015

PS:

1.
bitte zurzeit KEINE Kleiderspenden mehr ins Flüchtlingswohnhaus bringen! Wenn wieder etwas benötigt wird, wird die Diakonie wieder dazu aufrufen!

2.
beste Zeit zum Anrufen ist derzeit Mo-Fr 15-17 Uhr

Magdalena Stampfer hat das gepostet 21 Dezember 2015

Nur eine Idee: Wenn es derzeit noch schwierig ist wg. der Fahrtendienste - vielleicht könnte man von der Neulengbach Gemeindeseite auch hierher verlinken? Ich glaube dass es schon noch einige hilfsbereite Menschen in der Umgebung gibt, die aber von der Initiative hier noch nichts gehört haben - denn auf der Diakonie-Seite gibt's ja auch noch keine Info über den Fahrtendienst-Bedarf...etc.. Wenn die Leute quasi von offizieller Seite suchen, werden sie mitunter nicht fündig, da wäre eine bessere Vernetzung/Verlinkung vielleicht eine Idee??

http://www.neulengbach.gv.at/system/web/news.aspx?menuonr=218306173&detailonr=225139588-865
http://www.neulengbach.gv.at/system/web/news.aspx?menuonr=218306173&detailonr=225131717-865 ("Asyl und Integration in Neulengbach")

Barbara Löffler hat das gepostet 21 Dezember 2015

Liebe Magdalena, vielleicht kannst du diesen Vorschlag auch bei der Gemeinde machen!?! Die müssten/könnten ja hierher verlinken. Bis jetzt ist das (leider) noch nicht geschehen. 

Claudia Anderl hat das gepostet 21 Dezember 2015

Ich habe deshalb auch schon mal an Fr rigler gemailt und eine verlinkung angeregt - leider erfolglos. Jetzt sind wir auf der Gemeinde hp in einem PDF Dokument zu Asyl erwähnt. Ich finde das auch zuwenig - das sieht ja nur ein aufmerksamer Leser und ist auch keine verlinkung! Ich werde das nochmals an Sabine Englmaier weitergeben, die ist auch im sozialausschuss. Steter tropfen usw...

  • Gefällt
  • Maria Siegl
Maria Siegl hat das gepostet 22 Dezember 2015

Ich habe auf der Gemeindeseite gelesen, daß in der Pfarre ein " geeigneter Raum für Sachspenden " gefunden wurde. ?....Wisst ihr etwas darüber ? Werde mir diesen Raum einmal näher anschauen.

Gestern hatte ich ein Gespräch mit Vanessa Appenzeller vom Flüchtlingswohnhaus, wegen der dort gelagerten Kleidung und deren Ausgabe.

Die momentane Idee ist, 1 - 2 Tage die Woche den Zugang für die Flüchtlinge zu ermöglichen. Das geht nur mit unserer Unterstützung, weil im Haus nicht genügend Personal zur Verfügung steht. Es soll auch nur ein vorübergehendes Procedere sein - bis wir ein vernünftiges Objekt gefunden haben.

Bitte denkt darüber nach, wer sich für die Kleidersammlung engagieren möchte und kann. Ich denke, eine Kerngruppe von 5 - 6 Leuten könnte ausreichend sein, um diese Termine abzuwickeln.

Vanessa meint, vor Anfang 2016 wird das noch nicht gebraucht werden. Konkreteres, sobald ich mehr weiss.

 

 

Barbara Löffler hat das gepostet 22 Dezember 2015

Ich bin gern dabei! Meine Überlegung ist, dass wir vielleicht an einem Tag für ca. 2 Stunden Spenden annehmen, die dann ordnen und später/am nächsten Tag ausgeben.

Weitere Posts anzeigen
Close